Ashtar Sheran – Verbindet Euch Mit Uns

Liebe Geschwister des Planeten Erde! Ich bin Ashtar Sheran!

Viele Turbulenzen, viel Wind, viele Veränderungen. Ja, vieles ist im Gange. Viele mögen sagen, dass alles Teil ist vom Mechanismus des Planeten, sich am Leben zu halten, oder anders gesagt: alles ist Teil des täglichen Lebens. Alles hängt also davon ab, wie jeder einstuft, was auf dem Planeten geschieht. So lange alles als etwas Normales, etwas Vorhersehbares eingestuft wird, ist das gut, weil es keine Aufregung, keine Angst auslöst, und alles so geschieht, um das zu erfüllen, was sein Zweck ist.

Schaut um euch herum. Ist alles gleich geblieben, ist alles so, wie es immer war? Wenn ihr die Situation betrachtet, werdet ihr feststellen, dass vieles nicht normal ist, nicht in den Kontext, oder in die Epoche passt. Aber viele fahren fort darauf zu beharren, dass dies alles normal ist. Also belassen wir es dabei, dass alles normal ist.

Nur etwas wird sich nie ändern bis zum Schluss: Der Versuch Angst zu verursachen, mehr Probleme zu verursachen, etwas zu zeigen, vor dem ihr bereits heute Angst habt, wo sie diese Angst zusätzlich schüren können.

Es liegt also bei euch, den Weg zu wählen, dem ihr folgen wollt. Dem Weg, der zum Wandel führt, zur Entwicklung eurer Rasse und des Planeten, oder dem Weg der Angst, der Stagnation, von nichts wissen zu wollen, und das zu leben und zu erleiden, was hier ist. Wir haben schon vor langer Zeit gesagt und repetiert, alles wurde viele Male getestet und wieder getestet und wir haben immer den Mittelweg gefunden, der zum größtmöglichen Gleichgewicht führt.

Wir können sagen, dass also vieles geändert, vieles verändert wurde, in Zusammenhang mit euren eigenen Veränderungen. Nein, wir haben nichts fallengelassen, wir haben nicht das Endresultat verändert. Wir haben nur die Koordinaten und die Art der Ausführung geändert, in Zusammenhang mit dem, was uns eure Welt präsentiert. Wenn es einen Punkt des Ungleichgewichtes auf dem Planeten gibt, können wir auf keinen Fall dieses Ungleichgewicht schüren. Wir müssen unseren Aktionen all das beifügen, was an jenem Punkt das Gleichgewicht wiederherstellt.

Ihr könnt also sehen, dass der Prozess nicht stillsteht, dass es nicht ein Prozess ist, wo wir uns alle hingesetzt haben, um den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Wir arbeiten die ganze Zeit, weil sich ihre Initiativen fortsetzen. Sie versuchen auf irgendeine Weise etwas gegen den Planeten zu tun. Unsere Aufmerksamkeit ist 100% konstant, in jedem kleinen Punkt dieses Planeten. Wir stehen nicht still, wir sind nicht am Ausruhen, wie viele denken mögen, am Zeit verlieren, Zeit vertrödeln, um zu versuchen den Weg zu finden, weil wir noch immer nicht wissen, wie wir es tun können.

Die große Wahrheit ist, dass wir uns nicht darum sorgen, weil wir wissen, was wir tun, nichts ist am Stillstehen. Wir arbeiten, und die Dinge geschehen an vielen Punkten auf dem Planeten. Aber ihr wisst nichts davon. Bei vielen Dingen, die wir tun, können wir nicht einfach sagen, worum es sich handelt, weil das mehr Probleme als Lösungen schaffen würde. Wir haben unsere Gruppen, die auf dem Planeten aktiv sind als gewöhnliche Personen, als menschliche Wesen wie ihr, und ihr wisst nichts davon, aber sie sind da. Das sind Wesen, die sich während langer Zeit vorbereitet haben, um zurückzukehren und in der dritten Dimension zu leben. Jetzt sind sie ganz auf der Oberfläche des Planeten, weil wir Personen des Vertrauens brauchen, die uns über die Ereignisse in jenem Moment eines bestimmten Punktes informieren, damit wir immer schnell in jeder Situation handeln können.

Das sind also nicht wenige, es sind Tausende, die unter euch als gewöhnliche Menschen leben, und die Energie des Ortes beobachten und fühlen, die Gedanken die da sind fühlen, weil sie sehr machtvolle Wesen sind, die sich während langer Zeit vorbereitet haben, während einem großen Teil des Tages in der dritten Dimension zu bleiben. Es kann sein, dass jemand von euch in diesem Moment sagt: „Ja, ich habe gedacht, dass es seltsame Personen gibt, die hier sind.“ Es kann sein, dass ihr euch an ein „menschliches“ Wesen erinnert, das eine andere Charakteristik hat als die Anderen. Wenn ihr in Ruhe beobachtet, werdet ihr feststellen, dass sie verschieden sind.

Aber euer tägliches Leben ist so stressig, dass ihr selten eure Mitmenschen betrachtet. Aber es ist gut, wenn das so bleibt, weil wenn sie entdeckt würden, das gefährlich für sie wäre und wir hätten eine wichtige Informationsquelle auf dem Planeten verloren. Sie sollen also unerkannt bleiben, fast unsichtbar auf der Erdoberfläche. Aber wir tun nichts, nicht wahr? Wir spielen hier, spielen Schach, spielen andere Spiele, die ihr kennt, weil wir nichts zu tun haben, wir warten nur auf den Großen Tag, den Tag an dem wir erscheinen werden.

Ja, dieser Gedanke ist im Überfluss in dem Geiste vieler auf dem Planeten vorhanden! Glaubt nicht, dass dem nicht so ist! Viele glauben, dass alles, was wir hier sagen Quatsch ist, dass wir nicht in eurem Himmel sind, dass wir nichts tun, dass wir nicht den Planeten reinigen, dass alles immer noch so ist, wie es immer war, koordiniert von denen, die hierher kamen. Was können wir dahingehend tun? Vorderhand nichts. Nur, wenn der Tag kommt, wo wir euren Himmel mit unseren Raumschiffen bedecken, dann kann es sein, dass diese Leute glauben, dass wir hier sind.

Wir haben uns oft gezeigt. Viele auf der Oberfläche haben uns gesehen. Wir legen keinen Wert mehr darauf, uns zu verstecken. Im Gegenteil, wir sind sehr sichtbar. Und viele lieben es, in den Himmel zu schauen und unsere Lichter zu sehen, unsere Bewegungen. Und viele glauben weiterhin, dass das Flugzeuge sind, Satelliten, irgendetwas anderes, nur keine Raumschiffe. Unglücklicherweise! Diejenigen, die noch immer zweifeln, die noch immer glauben, dass das eine große Täuschung des menschlichen Geistes ist, bereitet euch vor, weil ihr Überraschungen erleben werdet!

In Kürze werden wir erscheinen, in Kürze werden wir sprechen, in Kürze werden wir die Wahrheit zeigen. Wollt ihr nicht die Wahrheiten sehen? Ihr werdet sie sehen! Es wird viel Leiden geben, es werden keine einfachen Tage sein, es werden sehr schwierige Momente sein, sehr schwierig für die ganze Oberfläche des Planeten. Aber ihr werdet damit leben müssen, ihr werdet die Sicherheit haben müssen, was wirklich auf dem Planeten geschehen ist. Damit jeder von euch einen Weg wählt, eine Entscheidung fällt, eine Wahl trifft, auf welcher Seite ihr stehen wollt. Auf der Seite des Lichtes, der Seite derjenigen, die das Gute für den Nächsten wollen, die Liebe für den Nächsten, oder auf der Seite derjenigen, die euch die vergänglichen Vergnügen, die Süchte, die Gewalt, die Kriege und die Macht gelehrt haben.

Schaut, wieviele Dinge ich auf jede Seite getan habe. Das Licht bringt nur eine wichtige Sache: die Liebe. Dieses Gefühl teilt sich auf in Tausende, aber es ist das wichtigste. Andererseits bringt das Nicht-Licht viele andere Dinge, genau das, was so viele anzieht, das diejenigen mit schwachem Geiste anzieht und die Täuschungen brauchen, die sie benutzen, um zu überleben.

Also meine Geschwister, wie schon hier gesagt: Öffnet eure Herzen und bittet darum, die Wahrheit zu sehen. Macht das! Bittet darum, unsere gesamte Wahrheit zu kennen, und ihr werdet sie kennen, ihr werdet sie sehen und fühlen. Versucht das und habt keine Angst! Wir werden nicht als Gruppe vor euch erscheinen, wir werden lediglich euch das Bewusstsein vermitteln, wer wir sind und was wir tun. Nur das. Und jeder von euch wird beginnen im Herzen zu fühlen, was wir fühlen. Weil jeder, der sein Herz öffnet, um uns zu hören, um unsere Wahrheit zu hören, wird eine direkte Verbindung mit uns haben und wird unsere Stimmen hören, wird all unsere Liebe fühlen und wird an unseren Versammlungen teilnehmen. Weil er darum gebeten hat. Macht das einfach so!

Wie soll das getan werden? Es gibt kein Rezept, keinen magischen Satz. Notwendig ist, dass ihr in eurer Präsenz „ICH BIN“ seid und ihr sie darum bittet, euch die ganze Wahrheit zu zeigen, alles, was ihr über uns wissen müsst, über jeden, der in eurem Himmel ist. Dass ihr an diesem ganzen Prozess teilnehmen könnt und wenn immer möglich an unseren Versammlungen teilnehmen könnt.

Tut das, setzt euch ein, und im Moment, wo ihr euch mit uns verbinden wollt, genügt es, uns zu rufen. Ruft mich: „Kommandant Ashtar Sheran, ich möchte gerne mit euch sein!“. Und ihr werdet an unserer Seite sein, in unserem Geiste, in unserem Zusammenleben und lernen und sehen, wie alles hier funktioniert. Und es wird eine große Freude und ein großes Vergnügen sein, jedem von euch zu zeigen, wie wir sind, was wir sind und was wir tun!

Posts recentes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Minha Experiência

Warenkorb