Erzengel Michael Live 15-06-2022

Meine Lieben! ICH BIN ERZENGEL MICHAEL!

Einmal mehr war ich schon hier! Nicht sie hat gesprochen! Nein! Ich werde unser Treffen nicht mit einer großen Schelte beginnen, wie ihr zu sagen pflegt. Nein, das werde ich nicht tun! Ich werde nicht diese kostbare Zeit verlieren, die ich zusammen mit euch habe, um euch zu schelten wegen etwas, das so kristallklar ist, das so klar vor eurer Nase ist. Hört euch einfach das Video an, das ich für heute vorbereitet habe. Aber hört es aufmerksam! Mit viel Aufmerksamkeit!

Ich kehre ein wenig zu der Zeit zurück, wo ich euch erlaubt habe, Fragen zu stellen. Das war eine gute Zeit! Das war eine sehr gute Zeit, wo sehr vieles gelehrt wurde! Sehr viel wurde erklärt! Und warum ging das zu Ende? Das ging genau deswegen zu Ende, weil die Fragen begannen repetitiv zu werden, weil die Leute nicht die Geduld hatten, zu dem zurückzugehen, das bereits gesagt wurde und es zu lesen. Das hat den Prozess zu Ende gebracht. Das ist also eine Gewohnheit des Menschen! Nicht nur ihr, die ihr auf dem Weg des Aufstiegs seid. Alle Menschen handeln gleich: lesen und achten auf das, was sie interessiert. Was sie nicht interessiert – ah, nein! Ich mache hier einen Vorbehalt: doch sie lesen! Aber, wie ihr zu sagen pflegt, ihr fliegt mit den Augen darüber und liest nicht aufmerksam, liest nicht mit dem Herzen. Wenn wir euch sagen, vorsichtig zu sein mit dem, was ihr liest oder hört, irgendwo in eurem Internet, dann ist das genau deshalb, weil ihr zu hören beginnt, aber nicht mit dem Herzen. Das Herz mag so bedrückt sein, weil es fühlt, dass das nicht gut ist, aber ihr schwebt so sehr in der Luft, dass ihr weiterhin zuhört. Es ist für euch ok, diese Energie zu erhalten! Ihr macht die Dinge nicht mit dem Herzen! Ihr seid ständig am Rennen. Ihr müsst immer etwas in jenem Moment tun! Ihr müsst immer etwas kreieren in jenem Moment! Alles, was gesagt wird, alles, was geschrieben ist und alles, was gelesen wird, wird nicht mit dem Herzen getan, sondern dem Verstand, nur der Verstand ist involviert mit all seinen Aspekten, die ihr schon müde seid, zu kennen. Deshalb frage ich, meine Geschwister: Ist das das Verhalten von einem Wesen, das aufsteigen will?

Was hat Saint Germain mit der Violetten Flamme gelehrt? Mit den Dekreten? Was hat er gelehrt? Er hat gelehrt, dass eine vollkommene, göttliche Kraft existiert, die in euch ist. Diese Kraft wird ICH BIN genannt! Wenn ihr ICH BIN sagt, öffnet sich eine Türe, öffnet sich ein Portal, und abhängig davon, was ihr dem ICH BIN beifügt, kommt etwas Wunderbares für euer Leben, für euren Körper! Ihr wisst also, dass die göttliche Präsenz existiert, dass ihr sie besitzt, und dass sie die große Ratgeberin ist. Ja, sie kann einige Antworten auf Fragen und Zweifel geben, die ihr habt. Dazu frage ich euch: Habt ihr die Dekrete von Saint Germain angewandt? Habt ihr in eurem täglichen Leben das ICH BIN angewandt? Ah, ich glaube schon! Ich glaube, dass ihr sagt: ICH BIN unfähig zu sehen! ICH BIN unfähig zu hören! ICH BIN unfähig dies, oder jenes zu tun! Sehr gut! Viele Dekrete, viele Bestätigungen, die aus euch was machen? Unfähige! Ihr habt das soeben gesagt! Ich frage euch: Was möchtet ihr, um in die fünfte Dimension zu gelangen? Ah nein! Ich weiß es schon! In den Gedanken von vielen habe ich es schon gesehen: eine Maschine! Einige haben mir das bereits in ihren Gedanken gezeigt, eine Maschine, in die man hineingeht, wie eine Kiste. Ihr geht hinein, eure Seele würde gereinigt, all eure Fehler würden vergeben, ihr würdet alles lernen, was ihr lernen müsst, ihr würdet alle Fähigkeiten eurer Seele erhalten, und auf der anderen Seite der Kiste wäret ihr bereit für die fünfte Dimension! Ja, dazu ich nicht nein! Eine sehr schöne Idee! Ich bin geneigt zu denken, es auf diese Art zu tun, um zu sehen, ob es funktioniert, aber ich sage euch, meine Geschwister, dass die Dinge nicht auf diese Art geschehen! Es gibt keinen Zauberstab, mit dem man etwas berührt und es verändert sich. Damit der Zauberstab funktioniert, braucht es viel Glauben! Es braucht viel Übung in Magie! Aber ihr könnt nicht einmal das ICH BIN anwenden, das Magie ist für Einsteiger! Wie wollt ihr also einen Zauberstab benützen?

In der Tat beobachte ich! Wenn sie sagt, dass ich 24 Stunden an ihrer Seite bin, ist dem so! Ich beobachte ihr ganzes Bewusstsein, das Bewusstsein ihrer Familienmitglieder, das Bewusstsein der Nachbarn. Ich bin an allen Orten, in ihrer Nähe und weit entfernt! Damit lerne ich sehr viel. Ich lerne eure Redensweise, ich lerne die Ausdrücke, die ihr gebraucht, ich lerne eure Lebensweise, und versuche in all dem, das ich lerne, den besten Weg, die beste Art zu finden, wie diese Kiste gebaut werden könnte, diese Kiste zu machen, wo ihr hineingeht, und auf der anderen Seite bereit herauskommt! Warum nicht? Ich versuche es! Ehrlich, ich versuche es! Aber bei jedem Versuch bin ich enttäuscht, weil sich die große Mehrheit nicht mit dem Herzen hingibt. Die große Mehrheit macht die Dinge nur um sie zu machen und ist in jenem Moment nicht mit offenem Herzen dabei, um das zu erhalten, was die Meister ihnen geben möchten, sie ist nicht wirklich anwesend. Es ist dasselbe, wie sich der Strahlung auszusetzen, um sich zu bräunen. Das existiert in eurer Welt! Ihr bräunt eure Haut auf künstliche Art. Es ist mehr oder weniger das, was ihr tut! Ihr setzt euch dem Strahl des Meisters aus, und sind da, nur um den Strahl zu erhalten. Das Herz? Das ist unwichtig, ihr seid da, um den Strahl zu erhalten, die Berührung jenes Meisters, der euren Körper mit Licht füllt, das tut ihr!

Die große Mehrheit versucht nicht wirklich, diesen Moment zu leben, mit dem Herzen, mit einer reinen Seele. Die große Mehrheit macht es, um es zu machen, und nachher gelingt nichts, sie versteht nicht warum und reklamiert. Ah, reklamiert! Und wie wird reklamiert! Was ist euer Problem beim Zuhören? Was ist euer Problem in jenem Moment gegenwärtig zu sein? Gegenwärtig sein, mit Aufmerksamkeit zuhören, was gesagt wird? Was ist das Problem? Ich habe diese Antwort noch nicht finden können! Erinnert ihr euch, als wir den Weg der Evolution begonnen haben, warum dass er begann? Weil wir aufgegeben haben, euren Verstand zu ändern und wir uns entschlossen haben, die Seelen zu ändern. Erinnert ihr euch daran? Oder habt ihr das bereits vergessen? Dass wir hier sind, um Seelen zu behandeln, nicht euren Verstand?

Aber auch so interagiert ihr nicht mit dem Prozess. Ihr kreiert Antworten, wunderbare Ereignisse, um ganz einfach das zu leben! Ich stelle eine Frage: warum haben viele wirklich nichts gesehen? Warum wohl? Weil sie nicht die Seele sehen wollten? Keine Geister sehen wollte? Aber die Seele hatte einen Körper in jener Epoche! Niemand sieht Geister! Ihr seht Personen! Und warum habt ihr sie nicht gesehen? Es gibt eine Liste von Gründen, aber ich ziehe es vor, dass ihr selber die Antwort findet, ich werde sie euch nicht geben! Gibt es ein Motiv? Ja, das ist offensichtlich! Es ist offensichtlich, dass es ein Motiv gibt! Das größte ist die Arroganz: „ich glaube nicht, dass ich jemanden verletzt habe, ich habe nichts getan! Deshalb habe ich nichts zu sehen!“ Das ist eines von ihnen! „Ich habe nie jemanden verletzt!“

Ich möchte euch sagen, dass es immer noch viele Personen gibt, die sich die Videos anhören, aber nicht akzeptieren, dass sie noch andere Leben gelebt haben. Sie glauben, dass das absurd ist! Dass die Seele geboren wird und stirbt, zusammen mit dem Körper! Sie hat keine Lebenssequenz, sie ist nicht unsterblich. Also gut! Damit werden sie wirklich nichts sehen! Es gibt noch zig andere Motive, die ich nicht alle hier für euch aufzählen will! Jeder weiß genau, warum er nichts gesehen hat!

Ihr gleicht jenen Kindern in der Schule, wo die Lehrerin kommt, und niemand passt auf, was sie lehrt. Sie spricht zu den Wänden, weil die Schüler Papierkügelchen herumwerfen, sie kritzeln etwas, sprechen untereinander, und die Lehrerin ist da und vermittelt die Materie. Eines schönen Tages kommt sie ins Schulzimmer und sagt folgendes: „Schaut, über den ganzen Stoff, den ich diese Woche gegeben habe, wird es morgen eine Prüfung geben!“ Was geschieht mit den Schülern? Sie sind am Verzweifeln! „Aber ich habe nicht studiert!“ „Aber die Materie wurde vermittelt!“ Was kann man tun! Eine Eins in der Prüfung erhalten, weil nur diejenigen, die während dem Unterricht aufgepasst haben, die Fragen beantworten können werden. Diejenigen, die sich einen Deut darum gekümmert haben, was die Lehrerin unterrichtet hat, werden die Prüfung nicht machen können. Und das ist das Beispiel, das ihr gibt! Ihr hört nicht zu, was wir sagen, ignoriert es einfach! Und wenn dann die Prüfung kommt, kommt die Verzweiflung. Warum die Verzweiflung? Ich möchte einen Grund für die Verzweiflung nennen: zugeben, dass man Fehler macht! Das ist ein anderes Problem der Menschen: den Fehler zugeben! Ah! Das ist für euch wie der Tod, das ist etwas fast Unmögliches! Wenn also am letzten Tag die Lehrerin sagt, dass es eine Prüfung gibt, dann schaut ihr zurück und stellt fest: „Mein Gott, ich habe während dem Unterricht nicht aufgepasst!“ Ihr gebt zu, dass ihr einen Fehler gemacht habt. Ah! Dann beginnt die Verzweiflung! „Ich werde eine Eins kriegen!“ So ist es! Das ist der Grund der Verzweiflung: den Fehler zugeben! Dann werden viele sagen: „Nein, ich habe es mit Glauben getan. Ich habe es mit Hingebung getan und nichts gesehen!“ Ich werde nicht richten! Ich werde niemanden richten! Aber jeder hier weiß genau, wie er die Meditationen gemacht hat. Ihr hattet einen aufgestiegenen Meister fest an eurer Seite, der alle Seelen gebracht hat, die kommen mussten, aber ihr habt nichts gesehen! Interessant! Sehr interessant! Warum? Weil ihr nicht sehen wollt! Ihr seid zu gut, um zuzugeben, dass ihr so viel um Vergebung bitten müsst. „Ah, nein! Ich habe nicht so viele schlechte Dinge getan, nein! Ich muss niemandem etwas vergeben! Ich habe nichts Falsches getan!“ Also gut! Wozu dient dann dieser Weg? Es gibt keinen Grund, weiterzumachen. Wenn ihr denkt, dass ihr nichts vergeben müsst und niemanden um Vergebung bitten müsst, warum seid ihr dann auf diesem Weg?

Meine Geschwister, es ist kompliziert! Euch zu führen ist sehr kompliziert! Es ist konstant wie auf einer Achterbahn: in einem Moment seid ihr dort oben, alle folgen einem wunderbaren Weg, und plötzlich taucht ihr tief hinab! Es scheint, dass ihr den Weg verloren habt, und dass ihr euch ohne Grund von der Klippe stürzt. Ihr stürzt euch! Die Verzweiflung ist so groß, dass ihr euch hinunterstürzt! Warum? Warum so viel Verzweiflung? Ich verstehe das nicht! Aufrichtig, ich verstehe das nicht! Ich sage euch das folgende: dieser Weg wird nicht unterbrochen! Er geht bis zu seinem Ende! Auch wenn es beim siebten Durchgang nur noch eine Person hat, kein Problem! Wir werden dort mit dieser einzigen Person sein. Wir gehen bis zum Schluss, weil es gut ist für den Planeten. Es ist gut für das Ganze! Nicht nur für euch! Glaubt nicht, dass ihr nur das reinigt, was eure Seelen gemacht haben! Nein! Ihr unterbricht die Verbindungen negativer Energien von tausenden von Seelen, und das ist gut für das Ganze! Wir gehen also bis zum Schluss! Wer nicht bis zum Schluss gehen will, wer in der Mitte des Weges aufhören will, darf sich ok fühlen! Niemand wird zu irgendetwas verpflichtet. Alle haben den freien Willen, ihr könnt tun was ihr wollt! Ihr müsst euch nicht verpflichtet fühlen, es zu tun. Wenn ihr aber bereit seid, etwas zu tun, dann tut es mit dem Herzen, mit Gefühl, nicht mit dem Verstand, sondern dem Herzen! Ihr müsst euer Herz öffnen, um es zu tun, weil nur so ihr das tun könnt, was von euch während der Meditation verlangt wird.

Und es wurde bereits gesagt, dass die letzten sehr schwierig sein werden! Seid ihr bereit, bis dorthin zu gelangen? Ich hoffe ja! Ich hoffe aufrichtig, dass ihr bereit seid, weil wie sehr ich auch denke, jene Maschine zu konstruieren, jene Kiste, es bräuchte Jahre zum Testen! Sie wird nicht rechtzeitig fertig sein. Ihr werdet den normalen Weg gehen müssen, mit der Änderung der Gewohnheiten, der Änderung von Haltungen, der Änderung von Gedanken! Dahin gelangen, dass ihr an die Göttliche Präsenz glaubt, das ICH BIN in jedem von euch! Dahin gelangen, dass ihr an das glaubt, was gesagt wird, und nicht an das, was ihr glaubt, was getan werden muss!

Wenn wir die Dinge so machen würden, wie ihr es gerne hättet, wären wir nicht hier! Wir wären einige Jahre verspätet, weil ihr nur mit dem Verstand denkt, ihr denkt nicht mit dem Herzen! Und wir sind genau das Gegenteil, wir machen alles mit dem Herzen! Lasst uns also beginnen, diese Haltung zu verbessern, in Bezug auf alles, nicht nur in Bezug auf eine Meditation, eines Weges! In Bezug auf alles! Wie wollt ihr bedingungslose Liebe ausstrahlen, wenn ihr in jedem Moment revoltiert, unwillig seid und alles dumm findet! Wie? Wie wollt ihr auf diese Weise dem Weg folgen? Das verstehe ich nicht! Es ist unvereinbar, wenn ihr aufsteigen wollt, und solche Haltungen zeigt! Das ist nicht logisch! Ihr habt Haltungen, die völlig im Gegensatz zum Aufstieg stehen! Deshalb wollt ihr jene Maschine, eine Maschine, die alles für euch einfacher macht! Aber, unglücklicherweise, bestätige ich noch einmal: es bräuchte viele Jahre zum Testen und die Zeit würde nicht ausreichen! Ihr selber müsst euch ändern! Ihr müsst euer Herz zeigen! Das Herz, von der höchsten Zelle eures Körpers, vom Scheitel bis zur Fußsohle! Und alle Zellen müssen „Herz“ sein, nicht Verstand! Das ist es, was ihr sein müsst: Herz! Immer, wenn ihr an etwas denkt, denkt an den anderen, nicht nur an euch! Das ist Ego! Und so, wie ich es sehe, wurde dieser Kerl schon vor langer Zeit beiseitegelassen, oder beginnt es wieder die Karten zu geben? Ich hoffe nicht! Ich hoffe, dass jede Haltung, jeder Gedanke, jedes Wort, jedes Gefühl euch an die erste Stelle setzt und nachher den anderen, aber es muss immer dieses Doppel geben: ihr und den anderen, ihr und das Ganze. Die Idee darf nie sein, was gut ist für mich, nein! Was gut ist für mich und das Ganze! Das sind die Gedanken von jemandem, der aufsteigen will! An sich und das Ganze denken! Nicht nur an sich!

Also, meine Geschwister, lasst uns die Dinge auf eine liebevollere Art anpacken! Lasst uns jeden Moment auf eine liebevollere Art leben. Es ist schon genug, was außerhalb eures Hauses geschieht! Eure Welt ist nicht schön! Eure Welt ist Gewalt, Schmerz, Leiden und Krieg! Seid also wenigstens ihr Liebe! Folgt nicht dem Rhythmus der Welt da draußen! Gestaltet eure eigene Welt und seid einfach Liebe! Zuerst Liebe für euch! Dann Liebe zum anderen! Liebe zum Planeten! Liebe für wen es auch sein mag! Liebe für den, der auf den Knopf zum Krieg gedrückt hat! Das ist bedingungslose Liebe! Er ist ein Mensch! Er ist ein Bruder! Habt also Liebe für ihn! Richtet nicht, hegt keine Wut, weil nicht auf diese Weise die Probleme eurer Welt gelöst werden. Im Gegenteil! Eure Welt kann sich ändern, ja, aber nur wenn alle mit Liebe denken!

Wenn es eines Tages geschieht, dass alle, beginnend mit dem Regierungschef jedes Landes, an ihr Volk mit Liebe denken, dann würde sich euer Planet im Nu verändern, weil es keinen Hunger, keinen Schmerz, nichts mehr geben würde! Es gäbe nur Frieden, Harmonie, Überfluss, weil alle den Nächsten mit Liebe betrachten würden. Es gäbe keinen Kampf, keinen Streit, warum auch? Weil der Andere wir ihr ist! Der andere ist gleich wie ihr, nicht besser, nicht schlechter! Ich bin nicht besser, nicht schlechter als jemand! Es gäbe keinen Streit! Das wäre die Welt des Herzens! Das wäre die ideale Welt für euch! Eine Welt der Liebe, eine Welt des Friedens, eine Welt der Harmonie! Aber immer ist die Liebe an erster Stelle, immer gäbe es Liebe, Liebe, Liebe, Liebe!

Ich sage euch also folgendes: Betrachtet nicht alles, was wir sagen – wir ihr zu sagen pflegt – als „ah, da kommt die Schelte schon wieder!“. Ich sage euch ehrlich, meine Geschwister, ich wünschte, dass jeder von euch, jeder, von euch dort vorne wäre, in der Schwingungsebene direkt unter der fünften Dimension! Mit dem Körper praktisch transformiert, bereit zum Aufsteigen! Das ist mein Wunsch! Ich habe diesen ganzen Weg mit der Absicht gemacht, immer mehr Seelen zum Aufstieg zu bringen! Wenn wir euch schelten, dann mit der Absicht, dass ihr aufwacht, und schaut, wo ihr Fehler macht, wo ihr vom Weg abweicht, auf dem wir euch sehen wollen. Ich wünschte sehr, dass ich einfach mein Schwert nehmen könnte, es mitten in diesen Planeten stoßen könnte, damit seine Energie alle Menschen auf der Erde aufsteigen lässt. Ich wünschte, dass es so wäre, aber unglücklicherweise existiert eine Mischung aus Spreu und Weizen! Der Spreu muss also vom Weizen getrennt werden, damit der Spreu nicht den Weizen kontaminiert. Was ich gemacht habe war, den Weizen zu trennen, ihn vom Spreu zu entfernen, damit jeder dorthin gelangt, wo ich ihn haben möchte, wo Vater/Mutter-Gott ihn haben will für diesen Planeten.

Zweifelt nicht an unseren Absichten, die wir haben! Zweifelt nicht! Wir behandeln eure Seelen, weil wenn wir eure Seelen behandeln, wir eure Schwingungen erhöhen und es einfacher wird, euch vom Spreu zu trennen. Es ist so, als ob ihr beginnt, über dem Spreu zu schweben und ihr empfänglicher werdet für das Licht, das auf diesen Planeten ausgestrahlt wird. Zweifelt also in keinem Moment an dem, was wir wollen, zweifelt nicht! Wir alle haben nur einen Gedanken, nur eine Idee, eine große Menschenmenge in die fünfte Dimension zu bringen! Damit diese Masse zurückkommt und allen zeigt: „Wir haben es geschafft, dann könnt ihr es auch!“. Aber dazu ist es nötig, dass diese Masse wirklich will, dass das geschieht! Dass diese Masse bedingungslose Liebe, das Gleichgewicht, die Gerechtigkeit leben will! All das zu leben, das nötig ist, für die Evolution eines Menschen, und all das zurücklässt, was diesem Weg widerspricht! All das, was das Vorwärtsschreiten hindert! All das, was den Rückschritt provoziert! Dieser Weg hat diesen Zweck und ich wünschte sehr, dass jeder von euch bis an sein Ende gelangt, weil ihr die Resultate sehen werdet, wenn ihr ankommt! Aber dazu müsst ihr ein offenes Herz haben, einen offenen Verstand haben, die Hindernisse als ein Trampolin sehen, nicht als etwas Schlechtes! Jedes Hindernis ist immer ein Evolutionspunkt! Sieht das auf diese Weise! Lässt euch nicht von kindlicher Furcht leiten, die ihr noch immer in euch habt! Habt den Mut, den Schritt nach vorne zu tun, weil nur so, es gibt keine andere Art, keine bereite Maschine, nur diese Art, um in die fünfte Dimension zu gelangen!

Wir sind alle hier, bereit, euch zu empfangen und euch zu helfen, aber ihr besteht darauf, denjenigen um Hilfe zu bitten, der in eurer Nähe ist! Klar könnt ihr Zweifel haben! Das Einzige, worum wir euch bitten ist, dass ihr niemanden fragt, fragt uns! Wir wollen das, und es ist nötig, dass diese Verbindung geschaffen wird! Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, versucht es ein zweites, drittes, viertes, fünftes oder sechstes Mal! Eines Tages wird es klappen! Das ist es, was wir wollen: mit euch sprechen zu können und euch dort zu helfen, wo es nötig ist! Ich hoffe, dass ihr viel darüber nachdenkt, was heute hier gesagt wurde!

Eure Welt wird sich verändern und wie hier schon gesagt wurde, liegt die Wahl bei euch, wohin ihr gehen wollt: zurückgehen, und zu schwingen wie alle anderen, wie die große Masse, oder bleibt ihr mit hohen Schwingungen, in einer anderen Welt, in einem anderen Kontext? Stellt euch diese Frage: was wollt ihr? Die große Mehrheit antwortet, dass sie wachsen will. Sehr gut! Also tut, was es dazu braucht! Kommt nicht ins Stolpern, weil das euren Weg zu sehr belastet. Lernt die Hindernisse zu überwinden! Fürchtet euch nicht, ihnen in die Augen zu sehen, denn nur so könnt ihr wachsen! Es hilft nicht mehr, das Problem unter den Teppich zu kehren, es gibt keinen Teppich mehr! Das Problem bleibt dort, bis ihr es löst! Macht also alles mit Liebe! Macht alles mit Hingebung, mit dem Herzen! Und ihr werdet sehen, wie bei den kommenden Durchgängen dieses Weges der Vergebung niemand mehr sagen wird, dass er nichts erlebt! Aber das hängt nur einzig und allein von jedem von euch ab: die Wahl treffen und mit dem Herzen vorangehen. Nur das. Ein großes Herz auf der Brust, dann ja, werdet ihr von diesem ganzen Weg profitieren auf die Art, wie wir uns das gewünscht haben! Und seid versichert: ihr werdet es nicht bereuen!

Posts recentes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Minha Experiência

Warenkorb