Lanto – Was ist Glück?

Liebe Geschwister dieses schönen Planeten! ICH BIN LANTO!

Es mag für einige repetitiv scheinen, wenn wir jedes Mal sagen, dass wir dankbar sind, unsere Lehren zu vermitteln. Aber während langer Zeit wurden unsere Stimmen unterdrückt, und jetzt können wir euch dieses ganze Manna an Wissen bringen.

Heute möchte ich über ein Gefühl kommentieren, das ihr Glück nennt. Viele versuchen, eine Beschreibung zu finden, was Glück ist. Ich gehe also ein wenig in der Zeit zurück. Es gab eine Zeit, wo eure Seelen nur Licht schwangen. Es gab kein Leiden, keine Dualität, die Welt war vollkommen und im Gleichgewicht. Können wir das Glück nennen? Vielleicht. Viele würden das Langeweile oder Flaute nennen, weil nichts wirklich Überraschendes geschah; nicht so, wie ihr das heute kennt, denn viel wurde gemacht.

Jeden Tag eine neue Entdeckung für das Gleichgewicht von allen. Die Wissenschaftler jener Zeit waren immer aktiv, die Priester waren immer im Kontakt mit dem Allerhöchsten, um das Gleichgewicht allen um sie herum zu bringen. Ich könnte also sagen, dass dort Glück herrschte, weil, wie viele verstehen, Glück eine Gesamtheit von Freude, Harmonie, Überfluss und Liebe ist. Das alles hatte es und viel. Wir könnten also sagen, dass dort Glück herrschte.

Und warum wurde all das zerstört? Warum ließ sich dieser Planet von einer Situation einnehmen, die euch bis dahin gebracht hat, wo ihr heute seid? Was ist passiert? Alle Seelen werden vollkommen geboren, mit vollkommen meine ich, im Bewusstsein von Vater/Mutter-Gott. Aber jede Seele ist ein denkendes Wesen und als solches trifft es seine eigenen Entscheidungen. Wir sind nicht Wesen, die von Vater/Mutter-Gott manipuliert werden, um nur genau das zu tun, was Er will. Ich würde das nicht freien Willen nennen, wie ihr das tut. Ich würde das Fähigkeit zu Wählen nennen: Was man essen oder tun will, wohin man gehen will. Und mit der Zeit wurden diese Entscheidungen falsch getroffen. Einige Gefühle, nicht sehr kompatibel mit Glück, begannen zu erscheinen.

Damit begann der ganze Prozess auf diesem Planeten. Es eröffnete sich eine Gelegenheit für ein großes Projekt, das Projekt, wo jedes Wesen wirklich den freien Willen hatte. Es konnte wählen zwischen dem Verbleiben im Licht, oder Gefühle auszustrahlen, die nicht in Übereinstimmung mit dem Licht waren, und den Rest der Geschichte kennt ihr schon. Ich frage also wieder: Was ist Glück? Ist es etwas Langweiliges, das mit der Zeit andere Gefühle für die Völker, die hier in vergangenen Epochen lebten, brachte? Bringt das Glück das?

Was ist Glück? Ist es ein Moment, ein Ganzes mit verschiedenen Momenten? Es gibt keine exakte Definition, was es wirklich ist. Ich möchte also wieder zum Anfang zurückkehren. Jede Seele wird mit dem Gleichgewicht von Vater/Mutter-Gott geboren und muss durch viele Abenteuer gehen, durch viele Prozesse, damit sie sich entwickelt oder nicht. Was ist der Zweck jeder Seele? Sich immer zum Licht hin zu entwickeln, zu immer höheren Dimensionen.

Was ändert bei jedem Schritt in dieser Entwicklung? Das Gleichgewicht; die Fähigkeit ändert, sich integer zu halten, unabhängig, was von außen kommt, unabhängig davon, was gelebt werden muss. Das ist Evolution, das heißt es, ein Lichtwesen zu sein. Alle Aufgestiegenen Meister, inklusive ich, waren Menschen, die auf dem Planeten gelebt haben, und wir sind durch alle Prozesse gegangen, durch die ihr ebenfalls geht. Und unser Weg war es, jeder auf seine Weise das Glück zu suchen. Jene Freude im Herzen, die euch erlaubt, um sich zu schauen und nicht beeinflusst zu werden, um sich zu schauen und nicht jenes negative Gefühl zu leben; zu lernen, alles mit Liebe zu betrachten, bewusst, mit Weisheit, und zu verstehen, dass alles um sich herum eine Lektion beinhaltet, die gelernt werden muss. Diese Lektion akzeptieren und zu lernen, und völlig glücklich zu sein, schließlich zu diesem Bewusstsein gefunden zu haben.

Was also ist Glück? Dieses Gleichgewicht zu finden, diese Evolution zu machen, dieses Resultat zu erreichen. Dabei mögen viele einwenden: „Ich habe all das nicht und bin manchmal glücklich“. Dazu sage ich, dass manchmal, wenn ihr glücklich wart, ihr eure Umgebung mit viel Liebe betrachtet habt, ihr wart in einem Kontext der reinen Liebe und Freude. Eure Freude war so groß, dass ihr den Rest vergessen habt, ihr habt den ganzen Rest der Welt mit Augen der Liebe betrachtet und deshalb habt ihr euch extrem glücklich gefühlt. Meine Frage: Wie lange dauert dieses Glück? Viele werden antworten: „Nur kurz“. Genau, weil es nur ein Moment war.

In jenem Moment konntet ihr eure Schwingungen der Freude, der Liebe, des Glücks bis zum Punkt erhöhen, wo ihr euch so gefühlt habt. Aber nach gewisser Zeit, nachdem alles abgeklungen war, war es als ob das Glück euch verlassen hätte, weil es wirklich nur ein Moment war. Was also ist Glück? Bedeutet Glück zu essen zu haben, ein Ort zum Wohnen zu haben, einen guten Job zu haben, eine vollkommene Familie zu haben? Nein, im Allgemeinen nicht, aber eine Familie zu haben. Aber fühlt ihr euch die ganze Zeit glücklich, oder gibt es jene Tage, wo ihr aufwacht und müde seid von all dem, der Routine, vom immer Gleichen, um das zu haben, von dem ich gesprochen habe? Damit ihr Essen auf dem Tisch habt, ein Ort zum Wohnen, euren Job beibehalten könnt, Lebensbedingungen für eure Familie offerieren könnt, euren Kindern. Und dann fühlt ihr euch an jenem Tag unglücklich und setzt euch müde hin, und habt viele Male den Wunsch alles wegzuwerfen, hinauszugehen, euch in einem Loch zu verkriechen, um dort still zu warten und um zu sehen, ob jemand euch vergisst und ihr ebenfalls alle Notwendigkeiten vergisst, die ihr habt.

Was also ist Glück? Diesen Punkt des Gleichgewichtes zu finden. Niemand ist 100% der Zeit glücklich. Weil sogar diejenigen, die alles haben, die nicht arbeiten müssen, die alles zur Hand haben, Tage haben, wo sie sich gelangweilt fühlen. Genau darum, weil sie nichts zu tun haben. Und ich würde sagen, dass viele von ihnen sich mehr gelangweilt fühlen, als diejenigen, die nichts haben. Weil sie leer sind, nichts geschaffen haben.

Was also ist Glück? Bedeutet das alles zu haben, oder nichts zu haben, sich um nichts sorgen zu müssen? Aber nichts zu haben bedeutet, keine finanziellen Möglichkeiten zu haben, kein Essen zu haben, keine Möglichkeiten der Familie zu helfen. Nein, das ist nicht Glück. Alles zu haben, und gleichzeitig nichts zu haben ist ebenfalls nicht Glück. Was also sucht ihr? Ihr sucht all das, aber bringt all das, was ihr sucht, Glück?

Viele suchen die Berühmtheit und verlieren die Freiheit. Ist das Glück? Viele suchen Liebe, diese äußerliche Liebe, billige Liebe. Ist das Glück? Es gibt einige, die die Liebe gefunden haben, aber sind sie 100% der Zeit glücklich? Komplettiert euch jenes andere Wesen, das an eurer Seite ist, 100% der Zeit? Ich würde sagen nein. Ich würde sagen, wenn jenes andere Wesen euch 100% der Zeit komplettiert, dass sich dann jemand zurückstellt, jemand ist ohne eigenen Willen, jemand unterwirft sich total dem anderen, um ihm 100% zu gefallen. Ist das Glück?

Werdet ihr 100% geliebt, auf Kosten der Individualität des anderen? Nein, das ist Egoismus. Wo also ist Glück? Seht ihr, dass es keine Antwort gibt? Es gibt keinen goldenen Topf, wo ihr mit euren Händen hineingreift und das Glück für immer zu eurem Leben bringt. Ich kann euch sagen, dass die große Weisheit darin liegt, das Gleichgewicht zu suchen. Dieses Wort, das so oft gebraucht wird und so wenig gelebt wird. Weil, wenn ihr ihm Gleichgewicht seid, ihr schlechte Momente habt, aber auch ausgezeichnete Momente, die euch helfen, die schlechten Momente zu vergessen, und ihr fähig seid, euren Weg fortzusetzen. Ihr habt einen Partner, der nicht eine Puppe an eurer Seite ist, es ist ein anderes Wesen, das euch viele Dinge lehrt und viele Dinge lernt, die ihr lehrt und umgekehrt.

Ihr werdet also zusammen mit dem anderen Wesen wachsen. Das ist Gleichgewicht. Ah, aber es wird Tage geben, wo ihr streitet, wo ihr bei gewissen Themen nicht übereinstimmt. Sehr gut! Das ist ein Zeichen, dass jeder seine Individualität bewahrt, und sich nicht von den Ideen und Arten des Denkens des anderen leiten lässt. Und wie schafft man den Konsens? Mit dem Gleichgewicht, wo jeder ein wenig von seiner Meinung opfert, aber niemand seine eigene Meinung aufgibt und man eine gute Mitte erreicht. Wo also ist das Glück? Es liegt im Gleichgewicht. Weil, wenn ihr im Gleichgewicht seid, ihr dann glücklich seid, weil ihr die Weisheit besitzt, bei jedem Problem, das erscheint, mit Liebe zu reagieren und zu verstehen, wie ich gesagt habe, dass es hier eine Lektion gibt, die gelernt werden soll und deren man sich bewusst ist. Mit dieser Lektion werdet ihr weiser und dort in der Zukunft, wenn dieselbe Situation sich wiederholt, dann werdet ihr sagen: „Nein, ich falle nicht mehr darauf herein, das habe ich bereits gelernt. Darauf falle ich nicht mehr herein.“ Eure Weisheit hat euch das gebracht und ihr werdet in diesem Moment glücklich sein, weil ihr euch nicht erlaubt, jenes Problem noch einmal zu erleben.

Was also ist Glück? Es besteht darin, das Gleichgewicht zu suchen, nicht alleine glücklich zu sein, sondern glücklich zu sein mit dem Ganzen. Es besteht darin, von jeder schlechten Situation eine Lektion zu erhalten, um nachher etwas Wichtiges zu lernen. Was ist Glück? Es besteht darin, Freude in jeder kleinen Sache zu finden, in jeder kleinen Geste, in jedem Lachen eines Sohnes, in jeder Umarmung, in jedem „Guten Morgen“, das ihr sagt, oder erhält. Das scheint dumm zu sein, aber es macht den Tag von vielen besser. Freude ausstrahlen, Liebe ausstrahlen bedeutet, die Welt zu verändern, es bedeutet diese Welle zu schaffen, die sich um euch herum ausbreitet. Und wenn sie jemand findet, der in derselben Bandbreite schwingt, dann wird eine neue Welle geschaffen. Wieviele Wellen formieren sich? Wie viel Freude und Glück habt ihr an jenem Tag geschaffen?

Um abzuschließen möchte ich Folgendes sagen: Was ist Glück? Glück ist nicht zu reklamieren, nicht zu richten, nicht den anderen zu kritisieren, nicht alles mit einem Blick der Traurigkeit, Wut, oder Selbstmitleid zu betrachten. Es bedeutet, alles mit Liebe zu betrachten, und wenn alles mit Liebe betrachtet wird, dann werdet ihr glücklich wegen zig verschiedenen Gründen. Wegen der Weisheit, die ihr euch aneignet, weil ihr keine negativen Gefühle ausstrahlt und weil ihr helft, eine Energie der Liebe zu verbreiten. Was also ist Glück?

Es bedeutet in den Himmel zu schauen und Vater/Mutter-Gott zu danken, all dieses Bewusstsein zu haben. Dankbar zu sein, dass ihr am Leben seid. Ah, aber ihr seid krank. Was versucht euch diese Krankheit zu zeigen? Habt ihr euch das schon gefragt? Es gibt hier etwas sehr Wichtiges zu lernen. Wollt ihr lernen oder nicht? Der Grund für diese Krankheit hängt von eurer Antwort ab. Seid ihr dankbar, dass sie da ist, um euch etwas zu lehren. Wenn ihr die Krankheit nicht auf diese Weise sehen könnt, wird sie nie verschwinden, sie wird bleiben, und euch immer mehr belästigen, weil ihr sie nicht als eine Lektion betrachtet, ihr betrachtet sie als eine Bürde und somit wird sie immer mehr zur Bürde.

Was also ist Glück? Es besteht darin, alles mit den Augen der Liebe zu betrachten, das Ganze, was immer es ist, alles muss mit den Augen der Liebe betrachtet werden. Und kann ich euch dann garantieren, dass ihr das Glück findet? Nein, das kann ich nicht garantieren, aber ich kann euch garantieren, dass ihr im Gleichgewicht seid. Und wer weiß, ob dieses Gleichgewicht so stark ist, so mächtig, dass ihr das Glück findet?

Posts recentes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Minha Experiência

Warenkorb