Sananda – Behaltet eure Zweifel für euch, verbreitet sie nicht

Liebe Söhne und Töchter des Planeten Erde! ICH BIN SANANDA!

Wieder einmal bin ich hier unter euch, wieder kann ich etwas von meiner Weisheit, von meinen Lehren einbringen. Die Atmosphäre ist schwer; viele nehmen das nicht wahr, die große Mehrheit glaubt, dass alles gleich ist. Aber wir sehen die Menge an negativer Energie, die auf diesem Planeten erzeugt wurde und die jede

Minute erzeugt wird. Eine Energie des Hasses, der Lieblosigkeit, eine sehr mächtige Energie; mächtig in dem Sinne, dass sie sogar die aufrichtigsten Herzen anstecken kann.

Was tun in einem solchen Fall? Bittet das Höhere Selbst, euch zu helfen, diese Energie aus eurem Herzen zu reinigen und vor allem einen Schutzschild zu schaffen, damit diese Energie nicht auf euch einwirkt. In diesem Moment rate ich jedem von euch, das zu tun; sich abzuschirmen, sich zu schützen, mit der Technik, die ihr kennt, es ist egal. Was zählt, ist, dass euer Herz und Verstand geschützt sind, damit ihr kein Unrecht begeht, nur positive Gefühle ausstrahlt und nicht einer mehr von denen seid, die in dieser Umgebung sind und schlechte Energien ausstrahlen.

Dies ist meine Warnung für heute und seid versichert, dass sich die Tendenz dieser Masse nicht verbessern wird, denn Hass wird jede Sekunde verbreitet und er hat die Kraft, sich schnell zu vermehren. Es liegt also an euch allen, die diese Energien nicht schwingen lassen wollen, euch selbst zu schützen und aus deren Mitte herauszukommen. Denkt nur an schöne Dinge, denkt nur an den Sieg, den Sieg des Lichtes. Dies ist bereits geschehen, ihr befindet euch lediglich noch in dem großen Müll, der durch den ganzen Prozess, der seit langem vor sich geht, entstanden ist.

Der Angriff ist jetzt an der Oberfläche, in euren Köpfen. Nicht, dass sie damit etwas gewinnen würden, nein, das werden sie nicht. Sie können diejenigen, die integer bleiben und im Licht schwingen wollen nur stören. Habt also dieses Bewusstsein und entfernt euch aus dieser Masse, respektiert diejenigen, die Hass, Zweifel und Trennung schwingen wollen. Jeder wird seinen Moment haben, jeder wird seine Art haben, aufzuwachen, seine Art, diese große Masse zu verlassen. Wie lange wird es dauern, bis dies geschieht? Das liegt bei jedem einzelnen.

Aber heute möchte ich ein sehr interessantes Thema ansprechen. Ich würde sagen, dass es ein gefährliches Thema ist, sehr gefährlich in der heutigen Zeit. Ich habe hier gesagt, nicht nur ich, sondern wir alle, dass wenn ihr vertraut, ihr nur 100% vertrauen könnt, denn man kann nicht ein wenig vertrauen. „Oh, ich vertraue ein bisschen. Oh, ich vertraue fast 100%.“ Das gibt es nicht; entweder ihr vertraut total, oder ihr vertraut nicht, so ist das. Was jetzt wichtig ist, ist, dass jeder von euch den Zweifel, seine eigenen Zweifel, für sich behält. Warum die Zweifel anderer schüren? Warum etwas, das euch gehört, ausschließlich euch, an das Ganze weitergeben?

Fragt euer Ego nach Verbündeten, fordert euer Ego mehr Menschen auf, so wie ihr zu denken? Müsst ihr eure Zweifel auf andere übertragen, um zu sehen, ob jemand zu euch sagt: „Oh, ich stimme euch zu.“ Und dann schwillt euer Ego an: „Seht, ich hatte recht“. Ihr und euer Ego! Ich würde euch also sagen, wenn ihr an etwas zweifelt, behaltet es für euch, bittet euer Höheres Selbst, euch die Wahrheit zu zeigen.

Dabei müsst ihr vorsichtig sein, denn oft glaubt ihr so fest an etwas, dass ihr die Frage stellt: „Mein Höheres Selbst, antworte mir, ob ich Recht habe oder nicht?“ Aber der Zweifel, das Misstrauen ist so groß, so tief in eurem Verstand, dass ihr nicht auf euer Höheres Selbst hört, ihr werdet weiterhin auf euren Verstand hören. Und ihr werdet voller Stolz sein, weil euch angeblich euer Höheres Selbst geantwortet hat, was ihr hören wolltet. Seid vorsichtig, seid sehr vorsichtig!

Deshalb sage ich jedem von euch: Gebt euren Zweifel oder Misstrauen nicht an den anderen weiter, sie gehören euch. Jeder muss erkennen können, was richtig und was falsch ist. Werdet ihr diejenigen sein, die es ihnen zeigen? Und wer garantiert, dass ihr Recht habt? Was möchten ihr fördern? Zwietracht, Zweifel, Misstrauen, Ungleichgewicht, ist es das, was ihr wollt? Also, an alle von euch, die mir jetzt zuhören, diejenigen, die gerne ihre Zweifel auf andere übertragen, um das Echo anzuziehen, euer Ego zu besänftigen: Überdenkt eure Einstellungen, aber überdenkt sie gründlich. Wohin wollt ihr gehen? Was nährt ihr, wie gut tut ihr dem Ganzen?

Ah, aber dann werdet ihr mir antworten: „Nein, ich tue Gutes, weil ich das Ganze warne.“ Und ich stelle euch noch einmal die Frage: Welches Lichtwesen repräsentiert ihr? Wer kann euch versichern, dass das, was ihr für falsch haltet, wirklich falsch ist? Ich sage euch, dass ihr ein riesiges Ego habt! Ihr glaubt mächtig zu sein, und weil ihr glaubt mächtig zu sein, glaubt ihr das Recht zu haben, eure Zweifel zu verbreiten, damit alle so wie ihr denken. Ich stelle euch noch einmal die Frage: Wer garantiert, dass euer Zweifel richtig ist? Also, nehmen wir an, dass euer Zweifel richtig ist. Seid ihr Richter, habt ihr jetzt die Macht, den Fokus eures Zweifels zu verurteilen, und etwas zu verbreiten, wo ihr es seid, die das glauben? Wenn ihr euch in diese Position des Richters stellt, sage ich euch noch einmal: Euer Ego ist riesig, versucht es zu besänftigen!

Meine Söhne und Töchter, jeder von euch, der dem Weg in die fünfte Dimension folgt, muss sehr vorsichtig mit dem Ego sein. Denn ihr könnt diesen Weg so gehen: „Ich weiß alles, ich nehme alles wahr, ich fühle alles und ich kenne immer die Wahrheit!“ Seid vorsichtig, das Ego manifestiert sich auch in euch und manchmal lasst ihr es wachsen, weil ihr glaubt, besser als die anderen zu sein. „Ah, ich bin ein Wesen mit Bewusstsein, ich bin auf dem Weg zur fünften Dimension. Also bin ich besser als alle anderen, ich weiß alles, ich verstehe alles! Also gebe ich mir das Recht, meine Ideen zu verbreiten, weil es die richtigen sind!“ Ist das nicht Ego? Ich frage euch noch einmal: Hat euch irgendein Lichtwesen die Aufgabe gegeben, der Sprecher seiner Ideen zu sein? Habt ihr mit einem von ihnen einen Vertrag abgeschlossen? Oder kommt das alles aus eurem Kopf, eurem extrem aufgeblasenen Ego?

Meine Söhne und Töchter, die Vorsicht muss immer mit dabei sein! Wenn ihr Zweifel oder Misstrauen habt, ist das euer Problem, nicht das Problem der anderen. Achtet darauf, eure Zweifel und euer Misstrauen zu beheben. Öffnet euer Herz, um eurem Höheren Selbst zuzuhören, denn es ist normalerweise euer Verstand, der spricht. Niemand hier ist weit genug entwickelt, um den Mund aufzumachen und zu sagen, dass er kein Ego mehr hat. Niemand. Ihr habt alle noch, und das kann ich bestätigen, ziemlich starke Egos, die sich oft mit der Art des Seins, mit dem Charakter vermischen, und dann gibt es ein riesiges Durcheinander von Ideen.

Zu eurer Orientierung bitte ich euch: Habt ihr Zweifel? Glaubt ihr nicht? Misstraut ihr? Behaltet das für euch. Verbreitet das nicht, verwirrt nicht den Kopf derer, die versuchen, den Weg zu finden. Schaut euch den Schaden an, den ihr in den Köpfen anderer verursacht, die immer noch lernen zu vertrauen. Dann setzt ihr so viel Misstrauen in ihre Köpfe und provoziert damit was? Ein großer Rückschritt auf ihrem Weg. Weil sie jetzt wieder lernen müssen, zu vertrauen, und da sie erst beginnen und ihr bereits ganz vorne seid, haben sie euch geglaubt. Schaut, was ihr provoziert habt! War das richtig? Nein, das war es nicht.

Also bitte ich noch einmal: Wenn jemand von euch nicht vertraut, was auch immer es sein mag, behaltet es für euch. Dies ist etwas, was ihr wie Tiere wiederkauen müsst, um zu einer Schlussfolgerung zu kommen, ihr mit euch selbst. Nicht mit den anderen, nicht euer Misstrauen und Zweifel an den anderen weitergeben! Hör damit auf! Glaubt nicht, dass ihr die Hüter der Wahrheit seid, denn keiner von euch ist es. Und weiter: Alle Dinge, die diese große Gruppe hier betreffen, werden von uns allen beobachtet und begleitet, hauptsächlich von mir und von Michael. Bei uns bleibt nichts unbemerkt. Seid versichert, dass wir alles wissen, was hier drin geschieht. Wir haben die vollständige Kontrolle über jeden Prozess. Denkt darüber nach!

Um abzuschließen, werde ich die andere Seite beleuchten. Wenn ihr eine Flut von Zweifeln, Misstrauen erhalten habt, was solltet ihr tun? Glauben, dem Buchstaben folgen, oder die einzig richtige Haltung einnehmen: Auf euer Höheres Selbst hören? Ich beleuchte die Situation jetzt von der anderen Seite: Ihr habt das alles gehört. Wiederholt nicht, was der andere gerade mit euch getan hat, wiederholet nicht, etwas weiterzuverbreiten, was nicht euer Recht ist weiterzuverbreiten. Ob ihr dem Gesagten glaubt oder nicht, ist eure Entscheidung, aber benimmt euch dich nicht wie derjenige, der euren Kopf mit seinem Misstrauen gefüllt hat. Darum bitte ich euch alle.

Und um ganz zum Schluss zu kommen: Wer zweifelt, wer misstraut, hat sein Höheres Selbst noch nicht gefunden. Denn wenn er es wirklich gefunden hätte, hätte er es gefragt und die Antwort erhalten, aber die richtige Antwort, die Antwort aus dem Herzen, nicht die Antwort, die euer Verstand hören möchte.

Posts recentes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Minha Experiência

Warenkorb