Ende des Weges der Violetten Flamme – Saint Germain

Liebe Geschwister auf diesem schönen Planeten, ICH BIN SAINT GERMAIN!

Mit großer Freude bin ich heute hier! Heute wurde das letzte Dekret veröffentlicht. Für diejenigen, die von Anfang an mitgemacht haben, nicht wiederholt haben, nicht zurückgekommen sind, ist heute tatsächlich das Ende ihrer Reise. Ich hoffe, dass es fruchtbar war, dass die Entwicklung sehr aufschlussreich war, wodurch ihr viel lernen konntet. Für diejenigen, die noch auf dem Weg sind, ist alles in Ordnung. Jeder wird jetzt auf seine Weise weitermachen, ohne darauf zu warten, dass etwas veröffentlicht wird. Diejenigen, die aufgehört haben, die es planlos tun, das ist auch in Ordnung. Jede Seele wählt ihren eigenen Weg. Jede Seele wählt den Weg, sich zu entwickeln, sich an bestimmte Dinge anzupassen.

Oft beschuldigt ihr euch selbst, ihr verurteilt euch selbst mit Fragen, wie “Wieso machen alle mit und ich nicht?“ Deshalb möchte ich euch eine Frage stellen: Gibt es einen Grund, warum ihr es nicht tut? Ich meine einen versteckteren Grund als euer eigener Wille? Ist es nur euer Ego? Ist es nur euer Verstand, der arbeitet? Ich würde sagen, dass alle drei Antworten richtig sind. Es gibt obskure Gründe, nicht obskur im Sinne von schwarz, ohne Licht, sondern im Sinne von Gründen, die von der Seele selbst bekannt sind. Es gibt diejenigen, die das Ego haben: “Ich habe mich geirrt und ich will nichts mehr davon wissen!” Sehr gut. Und es gibt diejenigen, die nicht wirklich verstehen, warum sie aufgehört haben. Wer hat Recht und wer hat Unrecht? Niemand hat Recht und niemand hat Unrecht! Jeder macht seine eigene Reise, jeder wählt den Weg, dem er folgt und das kommt auch viel von der Seele. Verurteilt euch also nicht, denkt nicht, dass ihr weniger wert seid, denkt nicht, dass ihr Vorurteile habt, denkt nicht, dass ihr anders seid, nur weil der eine es tut und der andere nicht! Alles dreht sich um Entscheidungen. Es könnte sein, dass diejenigen, die es nicht bis zum Ende geschafft haben, etwas verloren haben. Kann das sein? Natürlich werde ich nie jemanden, der hart gearbeitet, sich engagiert und den ganzen Weg gemacht hat mit jemandem vergleichen, der aus irgendeinem Grund auf halbem Weg stehen geblieben ist! Natürlich hatte die erste Person viel mehr Vorteile. Natürlich hat der erste größere Schritte gemacht, aber soll ich denjenigen verurteilen, der stehen geblieben ist? Nein, das werde ich nicht. Könnte diese Seele nicht schon einmal die gleiche Reise gemacht haben? Hat sie nicht vielleicht schon alle Dekrete gelesen, genau wie hier? Wie weit können wir also urteilen? Weder ich noch ihr können da. Weder den anderen noch euch selbst. Jeder ist auf dem Weg, auf dem er sein muss.

Der Prozess des Aufstiegs dieses Planeten hat einen Punkt erreicht, an dem ihr, die ihr euch wach nennt, nicht mehr mit eurem Verstand wählt. Das Herz ist so groß, das Herz ist so involviert, so liebevoll, so bereit für den Aufstieg, dass es keinen Platz mehr für das Ego, den Verstand gibt. Ihr wählt mit eurem Herzen. Habt ihr die richtige Wahl getroffen? Wahrscheinlich schon, denn jede Entscheidung, die mit dem Herzen getroffen wird geht selten schief, denn das Herz ist nichts anderes als die Seele selbst. Hört also auf, euch zu verurteilen, hört auf, euch anders zu fühlen, minderwertig zu sein, weil ihr nicht fertig geworden seid, weil ihr keinen Erfolg hattet, weil ihr es versucht habt und gescheitert seid! Was zählt, ist das, was im Herzen ist und das Erkennen dessen, das die ICH BIN Gegenwart vorhanden ist. Wenn du die Reise nicht beendet hast, sie mehrmals wiederholt hast, sie aufgegeben hast, aber du hast es geschafft, zu erkennen, dass deine göttliche Gegenwart, dein ICH BIN alles ist, dass Er es ist, der deinen Weg bestimmt, Er ist es, der deine Entscheidungen befiehlt. Wenn du das gelernt hast, könntest du besser dran sein, als viele, die die ganze Reise gemacht haben und bis heute nicht wissen, wie man das ICH BIN benutzt. Es gibt alle Arten von Menschen. Diejenigen, die es verstehen und diejenigen, die mehr Schwierigkeiten haben, es zu verstehen und zu verwirklichen. Zusammenfassend lässt sich also sagen: Richtet euch weder euch selbst noch den anderen! Hütet euch vor Urteilen! Die Zeit auf eurem Planeten beschleunigt sich und alles, was ihr jetzt ausstrahlt, kommt in kurzer Zeit zurück. Nicht in Jahren, nicht in Inkarnationen, es kommt sofort zurück, Minuten später. Also, verurteilt niemanden! Niemand verdient es, verurteilt zu werden und niemand verdient es, dieses Gefühl zurückzubekommen. Strahlt es einfach nicht aus und ihr werdet es nicht haben.

Wir beenden hier also offiziell den Weg der Violetten Flamme. Wer die Dekrete bestmöglich nutzen will, soll es tun. Ihr könnt sie täglich, der Reihe nach oder auch ohne Reihenfolge lesen, es gibt keine Regel. Lest sie einfach! Versteht, verinnerlicht die Dekrete und nutzt die göttliche Gegenwart! Verwendet das ICH BIN! Nutzt diese Kraft, diese Macht, die von euch allen ausgeht, die von Gott-Vater/ Mutter ausgeht! Ihr, als Funken von Gott-Vater/ Mutter, besitzt Seine Macht durch die ICH BIN Gegenwart. Also, nutzt es aus! Verwendet die Dekrete, wie ihr wollt! Lasst sie nicht im Stich! Vergesst nicht, dass es sie gibt und verwendet sie weiter! Lernt die auswendig, die euch am besten gefallen und wiederholt sie mehrmals am Tag! Es wird wunderbar für euch sein, denn jedes Dekret hat eine Energie, die mit dem, was dort gesagt wird, kompatibel ist. Wenn ihr sie wiederholt, wenn ihr mit Liebe sprecht, zieht ihr alles in euer Leben, was die Dekrete zu diesen Worten bringen. Nutzt sie! Verwendet die Dekrete häufig! Sie sind frei und sie sind eine immense Macht, die ihr in euren Händen haltet. Mir ist klar, dass einige komplexer sind, sie sind umfangreicher und schwieriger auswendig zu lernen. Wählt das Kleinste, das Einfachste und alles ist gut! Lasst die großen zum Lesen! Merkt euch jetzt die kleinen und wiederholt sie mehrmals! Sieben Mal ist nicht genug. Sieben mal sieben, mal sieben, mal sieben! Wiederholt so oft ihr wollt! “Ich will nicht sieben, sondern nur zwei Mal wiederholen.” Das ist perfekt! Das Wichtigste ist, dass es gesagt wird. Nur ein einziges Mal, aber wenn es von Herzen kommt, wird es seinen Zweck erfüllen. Danke also, dass ihr heute hier seid und diese Reise beendet. Ihr geht jetzt einen anderen Weg, einen sehr wichtigen Weg der Befreiung eurer Seelen.

El Morya hat mich gebeten, ein wenig über das zu sprechen, was ihr heute beginnen werdet. Jede Seele verbindet sich mit einem Körper, um geboren zu werden. Die Seele wählt Vater und Mutter. Du produzierst keine Seelen! Die Seelen wählen, wo, wann und von wem sie geboren werden, damit sie die Lektionen lernen können, die ihr als Väter und Mütter zu lehren habt oder sie kommen, um etwas zu lehren. Die Verbindung, die im Moment der Befruchtung entsteht, ist eine sehr starke Verbindung, weil sie die Vereinigung von zwei Verbindungen ist. Es ist immer, wie der Buchstabe V, eine Seite ist die Mutter, die andere Seite ist der Vater und gemeinsam verbinden sie sich mit dieser neuen Seele, genetisch und spirituell gesehen. Jeder Mensch auf diesem Planeten hat einen Vater und eine Mutter. Man kann sich immer noch nicht nur auf einer Seite fortpflanzen, man muss immer beide haben. Es spielt keine Rolle, wie sich diese beiden Formen vereinen. Es muss immer beide Seiten geben, die männliche und die weibliche, damit sie gemeinsam ein neues Leben hervorbringen können, dem eine Seele innewohnt. Behaltet dieses Konzept bei! Wir sprechen hier von der Verbindung zwischen Vater und Mutter, von der Geburt. Jede Seele, die sich an einen Vater und eine Mutter bindet, trägt alle Verbindungen mit sich, die mütterlicherseits und väterlicherseits bestehen. Diese Mutter hatte eine Mutter und einen Vater, und dieser Vater hatte eine Mutter und einen Vater, und so geht die Kette weiter, bis ins Unendliche! Die Kette ist für viele hier lang. Der Prozess, der heute beginnt, befasst sich also mit den Beziehungen zwischen Vater und Mutter. Vergesst die anderen Verbindungen! “Aber was wird mit ihnen geschehen?” Dies ist nicht der richtige Zeitpunkt, um sich darüber Gedanken zu machen. Jeder von euch trägt die ganze Last der Mutter und die ganze Last des Vaters und so weiter. Wir sprechen von Vereinigungen zur Erzeugung eines neuen Wesens, d.h.es geht nicht um Geschwister oder andere, die nicht Teil der Erzeugung sind. “Ah, aber meine Mutter hat mehrere Brüder.” Haben sie dich gezeugt? Wurdet ihr von ihnen geboren? Nein, sondern von deinen Eltern. Um diesen Zusammenhang geht es also in dieser fünften Runde. Vergesst alle anderen! Verwechselt nichts mit etwas, das zur Zeit nicht behandelt wird! Das sind Verbindungen, die ein Wesen erzeugen. Versteht das! Macht kein Durcheinander und schafft keine Probleme mit etwas so Einfachem! Alles, was ihr tun müsst, ist, einem Weg nach links und rechts zu folgen, Mutter und Vater. Die Mutter hatte auch ihre Mutter und ihren Vater, und der Vater hatte auch seine Mutter und seinen Vater, und so weiter. Sprich über Großvater, sprich über Großmutter, Urgroßvater, Ururgroßmutter, Ururgroßvater, Ururgroßmutter und so weiter und so fort. Nur Menschen, die sich zusammengefunden und ein neues Wesen geschaffen haben. Bringt nichts durcheinander und schafft kein Problem mit etwas, das in dieser Runde nicht behandelt wird. Es sind einfach alle Verbindungen, die passiert sind, damit du geboren werden konntest! Zwei Menschen haben sich dort zusammengetan und einer wurde geboren, der sich mit einem anderen zusammengetan hat und ein weiterer wurde geboren, und so ging es den Stammbaum runter, bis ihr geboren wurdet, auf der einen Seite und auf der anderen. Das ist also sehr groß, es ist nicht klein, denn aus zwei werden vier, aus vier werden acht, aus acht werden sechzehn und so weiter. Das sind eine Menge Leute. Versteht also, wie viele Seelen an diesem Prozess beteiligt sind! Hoffentlich ist das deutlich geworden.

Ein weiterer interessanter Punkt: Nicht alle diese Seelen sind disinkarniert. Eine gute Mehrheit ist inkarniert. Beim Unterbrechen der Verbindungen, tötet niemand niemanden. Wer die Verbindung unterbricht, vergisst sie einfach. Die Verbindung wird nicht vergessen, das Kind wird auch nicht vergessen, denn wir sprechen hier von Kindern. Es ist das Vergessen von alles drum herum. Nur die Liebe wird bleiben. Die Liebe einer Mutter, die Liebe eines Vaters. Nichts anderes. Keine Erinnerung an das, was vergangen ist, an das, was man erlebt hat. Das spielt dann keine Rolle mehr. Nur die Liebe bleibt. Dann endet die Verbindung, aber das Gefühl nicht. Dann werden viele Menschen auf dem Planeten betroffen sein, weil sie heute inkarniert sind. Natürlich erinnern sie sich nicht an euch! Sie gehörten schon vor langer Zeit zu eurem Stammbaum! Sie werden sich nicht erinnern. Ihre Seele erinnert sich, weil diese Verbindung sie geprägt hat. Sie wissen, dass sie jemanden hervorgebracht haben, der später jemand anderen hervorgebracht hat, der wiederum jemand anderen hervorgebracht hat, der schließlich euch hervorgebracht hat! Diese Verbindungen enden, sie brechen ab, so dass nur eine Erinnerung bleibt, eine süße Erinnerung. Nur Liebe, ohne Weitergabe von Vorurteilen, ohne Weitergabe von einschränkenden Überzeugungen, ohne Weitergabe von Leiden, nur Liebe. Die Liebe wird niemals sterben. Dies ist natürlich eine starke Vereinfachung. Es gibt einige Dinge, die später, zum richtigen Zeitpunkt, gesagt werden. Aber ihr werdet euch mit Sicherheit leichter fühlen, denn hinter euch liegen eine Menge Gewalt, Leid und Überzeugungen, die heute nicht mehr gelten, wozu also noch?

Und ein weiterer Punkt, der interessant zu erklären ist, zum Beispiel: Ihr habt eure Mütter und euren Väter. Ihr habt eure Großeltern mütterlicherseits, aber die väterlicherseits nicht mehr. Wie sieht das denn aus? Alle, die vor euren Großeltern mütterlicherseits kamen, werden abgeschaltet, alle, die nach eurem Vater kamen, werden abgeschaltet. Wir schalten also Seelen ab, nicht inkarnierte Menschen. Und immer über denen, die noch leben. Was ich mit „über den Lebendigen“ meine ist Vater und Mutter des Lebendigen. Wenn derjenige, der noch lebt, keinen Vater und keine Mutter mehr hat, werden sie getrennt. Eine wichtige Frage, die die Rednerin gestellt hat: “Zwingt ihr dadurch den Menschen nicht diese Abtrennung auf? Denn es ist meine Entscheidung also dränge ich meiner Großmutter auf, sich von ihrem Vater und ihrer Mutter zu trennen, auch wenn sie es nicht weiß, auch wenn sie es nicht will? Ist das nicht ein Eingriff in den freien Willen?” Deshalb wiederholen wir die Frage hier, weil sie sehr interessant ist und beantwortet werden muss. Was ist der Zweck des Prozesses, der heute auf diesem Planeten stattfindet? Der Aufstieg. Wie viele erwachte Menschen gibt es auf diesem Planeten? Ich werde es euch nicht sagen, denn das ist es nicht wert. Würden wir also nur diejenigen behandeln, deren Väter und Mütter bereits disinkarniert sind, hätte der Prozess praktisch überhaupt keine Ergebnisse. Wir können also sagen, dass in diesem Moment alles befreit wird, alles getrennt wird, ob ihr es wollt oder nicht, denn das ist der Wunsch von Gott-Vater/ Mutter. Es ist ein Schritt für all diese Menschen zum Erwachen. Diese Trennungen sind Teil des Prozesses des globalen Erwachens des Planeten. Wir greifen also nicht in den freien Willen ein. Ihr seid zu dieser Zeit inkarniert. Jeder, der in diesem Moment auf dem Planeten inkarniert ist und auch die Disinkarnierten, wussten bereits alles, was auf dem Planeten geschehen würde und sie waren einverstanden. An diesem Punkt greifen wir also nicht in den freien Willen ein, sondern wir setzen um, was bereits vereinbart wurde. Die disinkarnierten Seelen, die zu euren Vorfahren gehören, und die inkarnierten Seelen, die zu eurer Vergangenheit gehören, werden also von euch getrennt werden. Schluss damit! Das ist kein Eingriff in den freien Willen! Es geht um die Befreiung aller, damit das große Erwachen stattfinden kann. Ihr habt keine Ahnung, wie groß es wird, wenn wir über 1.000 Menschen, 2.000, 3.000, 4.000 sprechen. Das sind eine Menge Seelen! Ihr erahnt es nicht! Und es ist wie das Brennen eines Dochtes. Wenn ihr die erste Verbindung löst, sind alle Verbindungen nach oben unterbrochen. Ich sage es noch einmal: Verbindungen mit Vätern und Müttern! Wir sprechen hier nicht von Geschwistern. Wir sprechen hier von Vater und Mutter, die mit ihrer Ahnenreihe verbunden sind. Diejenigen, die durch diesen Prozess nicht erreicht werden, werden wir auf eine andere Weise erreichen, aber alle werden abgetrennt werden.

Die Seele ist eine freie Identität. Sie muss nicht in Verbindung bleiben, um ihre Liebe zu beweisen. Bedingungslose Liebe ist weitaus besser als all das. Habt keine Angst! Nichts wird für irgendjemanden schlecht sein. Im Gegenteil, jeder wird eine große Leichtigkeit spüren. Und im Laufe der Woche werden weitere Informationen hinzukommen, denn selbst mit diesen Erklärungen werdet ihr noch einige Zweifel haben, die in dieser fünften Runde ausgeräumt werden. Damit eines klar ist wir zwingen niemanden, irgendetwas zu tun. Wer das alles sehr seltsam findet und nicht mitmachen will, bitte sehr. Ihr werdet in den Rest des Planeten eingefügt, der ohnehin abgetrennt wird. Vielleicht auf eine etwas abruptere Art und Weise, ohne so viel Liebe, wie sie hier und jetzt gegeben wird, aber jeder wird dadurch gehen. Es ist unvermeidbar. Es gibt kein Ausweichen. Wenn ihr den Weg der Vergebung geht, habt ihr die Unterstützung der Meister. Jeder von ihnen wird euch in jeder Situation helfen. Der Rest des Planeten nicht. Sie müssen allein zurechtkommen. Welcher Gruppe wollt ihr angehören, da die Abschaltung alle betreffen wird? Der Prozess ist schnell. Es dauert nicht lange. Es dauert viel länger, eine Verbindung herzustellen, als sie wieder rückgängig zu machen. Eine Verbindung, welcher Art auch immer, in eine Energie der Liebe umzuwandeln, ist schnell und einfach und das ist es, was wir, die 7 von uns, tun werden. Also, nehmt die Einladung an! Ihr werdet es nicht bereuen, da bin ich mir sicher.

So schließe ich meine heutigen Ausführungen mit großer Freude und Glückwünschen, vor allem an diejenigen, die den Weg bis zum Ende gegangen sind. Herzlichen Glückwunsch! Und macht das Beste aus dem, was ihr gelernt haben! Der Rest von euch, genießt es auch, so wie ihr es tut, es ist in Ordnung! In Wahrheit wird die Reise nie enden, denn es wird immer diejenigen geben, die irgendwann beginnen und deshalb ist sie dazu da, um gelebt zu werden, um vollendet zu werden. Öffnet eure Herzen! Dies ist eine Zeit der Freiheit, aber vor allem ist es eine Zeit der bedingungslosen Liebe, immer! Und die bedingungslose Liebe hält niemanden gefangen, sie sperrt niemanden ein, im Gegenteil, sie befreit, und das ist es, was wir tun.

Posts recentes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Minha Experiência

Warenkorb